Blog

ZPdZ-Seminar: Die Zukunft zum Anfassen

Nach der feierlichen Eröffnung der ersten Zahnpraxis der Zukunft vor zwei Wochen und dem Tag der offenen Praxistür in der Woche darauf, fand nun auch das erste ZPdZ-Seminar in den Räumlichkeiten der ZAP*8 statt.

Unter dem Titel „Berufsausübung 2.0 – Die Zukunft zum Anfassen“ fanden sich am Mittwochnachmittag, den 20. November, 15 interessierte Zahnmediziner zur ersten Info-Veranstaltung der ZPdZ zusammen. Darunter waren sowohl junge Kollegen, die mit dem Gedanken an eine eigene Praxis spielen, als auch bereits selbständige Zahnärzte, die sich mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und Modernisierung der Zahnmedizin sowie den Serviceleistungen der ZPdZ vertraut machen wollten.

Die Geschäftsführer der ZPdZ, Dr. Andreas Janke und Daniel Zehnich, eröffneten den Abend und erläuterten den Teilnehmern das Konzept der ZPdZ. Dabei war es Ihnen wichtig, auch die Hintergründe und Motive der ZPdZ zu erläutern und die Herausforderungen und Wünsche der jungen Heilberufsgeneration zu verdeutlichen. An zahlreichen nickenden Köpfen konnte man an dieser Stelle die Zustimmung der Zuhörer ablesen. Viele fanden sich in den Schilderungen wieder und berichteten von eigenen Erfahrungen und Hindernissen im Rahmen ihrer Berufsausübung. Die Lösungen für diese Probleme, die in dem Konzept der ZPdZ verbaut sind, trafen bei den Teilnehmern auf sehr positives Feedback.

Im Anschluss an den Vortrag folgte eine Führung durch die Räumlichkeiten der ersten Zukunftspraxis, der ZAP*8 in Düsseldorf. Wie schon bei der offiziellen Eröffnungsfeier, fielen den Teilnehmern sofort das angenehme Ambiente und die praxis-untypische Optik ins Auge. Auch die digitalen Prozesse und das praxiseigene Labor konnten in diesem Zusammenhang eingesehen werden.

Danach führte das ZPdZ-Team noch viele angeregte Gespräche mit den Teilnehmern, beantwortete Fragen und vereinbarte Termine für einen tiefergehenden Austausch. Aufgrund des regen Interesses wird es auch in 2020 für interessierte Kollegen regelmäßig die Möglichkeit geben, an Seminaren teilzunehmen oder in der ZAP*8 zu hospitieren. Termine und weitere Infos werden im neuen Jahr auf dieser Seite bekanntgegeben.